Die Künstlerin Sabine Hoch-Himmighofen ist 1967 in Düsseldorf geboren.

Im medizinischen & sozialen Bereich berufstätig, war die Kunstliebende vorerst nur in der Freizeit möglich, wurde aber stetig ausgeübt und weiterverfolgt.

Nach vielen Fortbildungen und Arbeiten mit Künstlerkollegen, sowie Beendigung ihrer beruflichen Laufbahn, hat sie sich ihr Atelier aufgebaut und widmet sich seitdem intensiv der experimentellen Acrylmalerei.

Maltechnisch folgt sie immer ihren Inspirationen, die sie überwiegend in der Natur findet.
Ideen werden zu Bildern und entwickeln sich bei der Entstehung zu Kunstwerken.

Der künstlerische Ausdruck von Sabine Hoch-Himmighofen zeigt sich mutig und experimentell. Unter Verwendung vieler unterschiedlicher Materialien, wie beispielsweise Kreiden, Tuschen, Acrylfarben und Collageelementen, entstehen ausdrucksstarke, abstrakte und farbintensive Bilder.

Stets sind ihre Farbkompositionen intuitiv und kontrastreich aufgebaut. Die Arbeiten motivieren zum Innehalten, und lassen dem Betrachter genügend Spielraum für eigene Interpretationen.

Ihre künstlerische Intension:

Wenn du es fühlst, kannst du es malen.
Wenn du es malst, fühlst du es.